Es geschah im Jahre des Herrn 1982...
 

... als sich brave Angehörige der beiden damals etablierten Garden der Karnevalsgesellschaft Attendorn - der Roten Funken und der Prinzengarde - aufmachten, die Attendorner Stadtsoldaten zu gründen.

Nicht, dass man in den Reihen der Karnevalsgesellschaft vor Begeisterung gejubelt hätte. Galten doch die Gründungsmitglieder nicht gerade als pflegeleicht.

 

        Einige der Gründungsmitglieder von links nach rechts:

        Manfred Gante, Andreas Luke, Jürgen Lebbe,
        Wolfgang Höffer, Manfred Klein und Heribert Stumpf

 

 

 

Die erste Konfetti-Kanone...
 

... der Stadtsoldaten Attendorn fuhr im Jahr 1983 im Attendorner Veilchen-Dienstagsumzug mit. Die blau-rote Grundfarbe wich ein Jahr später dem Weiß, das auch heute die neue Kanone ziert.


16 Jahre lang in Folge stellten die Stadtsoldaten Attendorn mit ihr das Führungsfahrzeug des Attendorner Karnevals. Morsch und in die karnevalistischen Jahre gekommen wurde sie Ende 1998 zu Grabe getragen.


   
 

Friede ihrer morschen Balken!

 

Die Stadtsoldaten Attendorn laden zum Ball ....


... und viele Begeisterte folgten dem nicht ganz alltäglichen Ruf am 30.07.1983. Die Veranstaltung war ein toller Erfolg, der den nicht unerheblichen Einsatz aller Beteiligten belohnte.

   
                    

 

                      

 

 

 

... tanzen auf der Prunksitzung der KG im Jahre 1984 “etwas” anders ...

 

 

... und machen die Stadt Attendorn unsicher!

 

 

“Impressionen” vom 10jährigen Jubiläum ....
 


... das die Stadtsoldaten Attendorn im Jahr 1992 mit großem Aufwand und - wie man an den nebenstehenden Zeitungsausschnitten zweifelsfrei erahnen kann - mit vielen Aktionen feierten.